Absicherung des Bohrgestängedrehschlüssels

Zu den Kernkomponenten einer Ölbohrplattform gehört der Bereich, in dem das Bohrgestänge mit dem Bohrfortschritt um immer neue Gestängeeinheiten ergänzt wird. Dieser Bereich muss abgesichert werden, da die Zuführung der Komponenten automatisiert über Handling-Einheiten erfolgt.

Absicherung des Bohrgestängedrehschlüssels

Anforderungen

In jedem Fall sind hier die Anforderungen des Explosionsschutzes und ggfs. weitere branchenspezifische Normenwerke zu beachten. Neben der Absicherung des Gefahrenbereichs im Umfeld der Anlage sollte auch die Möglichkeit der Not-Aus-Abschaltung im Gefahrenfall berücksichtigt werden.

Umsetzung

Beide Sicherheitsanforderungen (Gefahrenbereichsabsicherung und Not-Aus) lassen sich mit einer Bauart von Sicherheits-Schaltgerät abdecken, wenn Ex-Seilzug-Notschalter zum Einsatz kommen. Zwei übereinander angeordnete Seilsysteme stellen sicher, dass der Gefahrenbereich nicht betreten werden kann. Wenn das Personal an einem der Seile zieht, wird die Not-Aus-Funktion ausgelöst und die Anlage stillgesetzt.

Kundennutzen

Mit einer Gerätebauart kann man gleich zwei Funktionen erfüllen. Da Seilzug-Notschalter sehr robust sind und in vielen Extrem-Anwendungen zum Einsatz kommen, werden höchste Anforderungen an die Zuverlässigkeit unter rauen Bedingungen erfüllt. Zugleich ist diese Art der Absicherung „schlank“ gehalten: Auf Schutzzaunsysteme kann man verzichten – ohne Beeinträchtigung des hohen Sicherheitsniveaus.

Produkte

Absicherung des Bohrgestängedrehschlüssels