REC SW2.4LE-MED AG43

  • Kabelloser Empfänger für medizinische Anwendungen
  • 4 digitale Schaltausgänge (Relais)
  • 2 digitale Validateausgänge (Relais)
  • 1 serielle Schnittstelle (RS 232)
  • 1 Anschlusskabel zum Anschluss an das Medizinsystem
  • LED-Statusanzeige

Technische Daten

Angewandte NormenIEC 60601-1; IEC 60601-1-2; UL 60601; IEC 60529
GehäuseABS
Farbeachatgrau, ähnlich RAL 7038
SchutzartIP 40 nach IEC/EN 60529; DIN VDE 0470
Mech. Lebensdauer> 1 Million Schaltspiele
Betriebsspannungsbereich9 … 24 VDC +/-10%
Bemessungsbetriebs-
spannung Ue
24 VDC
Bemessungsbetriebsstrom Ieunbetätigt < 50 mA; betätigt < 100 mA
Bemessungsbetriebs-
leistung Pe
unbetätigt 1,2 W; betätigt 2,4 W
Ausgänge6 potentialfreie Schließer: K1-K4 Reed-Relais, K5 optional Validate-Relais, K6 Validate-Relais
RS 232 Interface115,2 kBd
 
Elektrische Daten der Relaisausgänge
Schaltleistungmax. 10 W
Schaltspannung24 VAC/DC
Schaltstrommax. 0,5 A
 
Funk-Spezifikation
 
Performance
Reichweite10 m (typisch)
HF-Datenrate1 Mbps
Schnittstellen-Datenrate115,2 kBd (UART)
Ausgangsleistung3 dBm - 7 dBm
Eingangsempfindlichkeit-93 dBm
Antenneinterne Keramik-Antenne
 
Funktechnik
Frequenz2,4 - 2,4835 GHz
Kanalbandbreite2 MHz
ModulationsverfahrenGFSK, Adaptives Frequenzhopping auf 40 Kanälen
 
Konformität
Global IEC 60601-1, -1-2, -2-22, -2-43
Europa EN 300 328; EN 62479; EN 301 489-1; EN 62368-1
USA FCC, Title 47 CFR, Part 15
KanadaIC RSS-247, Issue 1
Japan ARIB STD-16

Hinweis

Da dies ein Klasse II Gerät ist, kann der Receiver nur zusammen mit dem Gesamtsystem des Kunden bewertet werden. Somit erfolgt die Konformitätsbewertung beim Kunden. steute kann im Auftrag des Kunden ein CE-Zeichen mit der 4-stelligen Nr. der benannten Stelle des Kunden aufbringen.

Der Einsatz eines bereits nach dem Medizinproduktegesetz CE-gekennzeichneten Schalters entbindet den System-Inverkehrbringer nicht davon, nochmals die Konformität des Gesamtsystems nach dem Medizinproduktegesetz (Richtline 93/42/EWG) nachzuweisen! Trotz sorgfältiger Herstellung und Prüfung kann eine 100%ige Funktionssicherheit nicht zu jeder Zeit garantiert werden (im Fehlerfall kann z.B. ein Schaltkontakt nicht korrekt ausschalten). Diese Restrisiken sind in der Bewertung des Gesamtsystems zu berücksichtigen.