MFS MICROSCOPE SW2.4LE-MED

  • Hohe mechanische Festigkeit
  • Kabellose Signalübertragung steute wireless SW2.4LE
  • Spannungsversorgung mit Lithiumionenakku
  • LED-Statusanzeige
  • Geräteteil-ODU 6-polige Ladebuchse mit Schutzklappe
  • Zoom- und Focus-Funktion mit mittiger Fußablage
  • Joystick zur Positionierung des Mikroskops
  • 6 zusätzliche Taster mit programmierbarer Funktion
  • Schutzart IP X8 (IEC 60529)
  • Reinigungsfreundlich
  • Spezielle Bedruckung
  • Diverse RAL-Farbtöne
Hinweis
  • Abbildung zeigt optionales Zubehör

Technische Daten

VorschriftenIEC 60601-1: 2013- 12; IEC 60601-1-2: 2007; IEC 60721-3-2: 1997; IEC 60529: 2013
Gehäuseschlagfester Thermoplast
Wippschalterrobuster, OP-bewährter Silikon
SchutzartIP X6 nach IEC/EN 60529, optional bis IP X8
Wippschalter4 Schaltfunktionen / ≥ 250 000 Schaltspiele
Taster6 Schaltfunktionen / ≥ 250 000 Schaltspiele
Joystick4 Schaltfunktionen (diagonal schaltend) / ≥ 250 000 Schaltspiele
Stromversorgung UBLi-Ion 3,6 V 2900 mAh
Mech. Lebensdauer> 1 Million Schaltspiele
Ladespannung9 VDC – max. 600 mA
 
Performance
Reichweite10 m (mit integrierter Antenne)
HF-Datenrate1 Mbps
Schnittstellen-Datenrate115,2 kBaud (UART)
Ausgangsleistungmax. 3 dBm
Eingangsempfindlichkeit-93 dBm
Antenneinterne Keramik-Antenne
 
Funktechnik
Frequenz2,4 … 2,4835 GHz
Kanalbandbreite2 MHz
ModulationsverfahrenGFSK, Adaptives Frequenzhopping auf 40 Kanälen
 
Konformität
EuropaEN 301489; EN 300328 v2.1.1; EN 60950-1; FCC 15.247
USAFCC, Part 15C, single modular
KanadaRSS-210 Issue 7

Hinweis

Da dies ein Klasse II Gerät ist, kann der Receiver nur zusammen mit dem Gesamtsystem des Kunden bewertet werden. Somit erfolgt die Konformitätsbewertung beim Kunden. steute kann im Auftrag des Kunden ein CE-Zeichen mit der 4-stelligen Nr. der benannten Stelle des Kunden aufbringen.

Der Einsatz eines bereits nach dem Medizinproduktegesetz CE-gekennzeichneten Schalters entbindet den System-Inverkehrbringer nicht davon, nochmals die Konformität des Gesamtsystems nach dem Medizinproduktegesetz (Richtline 93/42/EWG) nachzuweisen! Trotz sorgfältiger Herstellung und Prüfung kann eine 100%ige Funktionssicherheit nicht zu jeder Zeit garantiert werden (im Fehlerfall kann z.B. ein Schaltkontakt nicht korrekt ausschalten). Diese Restrisiken sind in der Bewertung des Gesamtsystems zu berücksichtigen.